[Rezension] Familie Mellops feiert Weihnachten – Tomi Ungerer

Inhalt:

Aus dem Amerikanischen von Anna Cramer-Klett

Die meisterliche Familie Mellops feiert Weihnachten. In dieser Geschichte für Jung und Alt geht es um die Freude des Überraschens und Schenkens, um das Zuhause und um diejenigen, die vom Leben weniger reich beschenkt wurden. Ein herzerwärmendes Kinder- und Geschenkbuch, das in keinem Kinderzimmer fehlen darf.

Rezension:

Tomi Ungerer, hatte ich schon mal in den Händen, als ich noch Bücher verkaufte und nun ein Kinderbuch zu Weihnachten! Hier lernte ich die Familie Mellops kennen, mit den Kindern Kasimir, Isidor, Felix und Ferdinand. Die vier kleinen Schweinchen wollen ihre Familie mit Christbäumen überraschen und zwar jedes der Kinder. Natürlich sind dann vier Christbäume einfach zu viel.

Vater Mellops macht dann den Vorschlag, dass sie mal die kleinen Waisenkinder besuchen sollen und ihnen die Bäume anbieten, auch bei anderen versuchen sie, mit ihren Christbäumen Freude zu bringen, aber „leider“ oder Gottseidank haben die alle schon Weihnachtsbäume und feiern Weihnachten..

Aber es kommt wie es kommen muss und es ist einfach eine schöne Weihnachtsgeschichte mit schönen Bildern und vielleicht genau die Geschichte, für die Adventszeit oder den Heiligen Abend?

Man merkt diesem Buch nicht an, dass es schon 1960 rauskam und nun wieder neu veröffentlicht wurde. Es ist wunderbar zeitlos. Vielleicht findet dieses Kinderbuch ja auch den Weg in ihre Wohnung und zu ihrem Herzen.

Verlag: Diogenes Verlag

ISBN: 978-3-257-01272-9

Bei einem unserer Partner bestellen:

Teilen mit :

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.