[Online-Event] Beatrice Egli Livekonzert als Stream

Es gibt ja Tage, da lebe ich meinen Liveerlebnisdrang vollkommen aus und das mit Dingen, die mir normalerweise echt weh tun. Ich und Schlager ist alles, nur keine große Liebe. Ich gehöre eher zu den Headbangern. Eine Schlagersängerin, und dann noch eine, die bei DSDS gewonnen hat, dies sind eigentlich zwei Gründe, mir ein Konzert nicht zu geben. Gut, ich kenne mich als ehemaliger DJ trotzdem in diesen Bereichen ein wenig aus, da man ja dem Wunsch des Publikums verpflichtet ist.

Werbung

Aber gut ich musste letztens ja sagen, dass ich über Beatrice Egli gestolpert bin, als sie irgendwas über Metallica sagte, die bei ihren Konzerten in Deutschland auch „Viva Colonia“ von den Höhnern in Köln gecovert haben und sie es sich auch wünschen würde, dass sie irgendwann auch mal von Metallica gecovert werde. Irgendwie hat sie dies sehr gut rübergebracht und so war ich neugierig, so ein Livekonzert als Stream zu erleben, und warum dann nicht mit Beatrice Egli.

Das Konzert von Beatrice Egli wurde auf der Plattform yourstar.live angeboten, mit der ich durch die Arbeit in Kontakt gekommen bin, Deren Mitarbeiter hat mir gerade dieses Konzert ans Herz gelegt.

Ich sah es mir am Fernseher an und ja es fing richtig gut an. Beatrice Egli führte langsam in das Konzert ein und man merkte ihr eine gewisse Nervosität aber auch eine starke Vorfreude, endlich wieder gemeinsam zu musizieren und eine Show für die Fans abzuliefern, an.

Man konnte sofort erkennen, dass sie und ihre Band immer ein Leuchten in den Augen hatten, aber wenn sie normalerweise Applaus bekamen oder die Fans mitsingen würden, kam eine gewisse Ernüchterung.

Es war schön zu sehen, dass eine gewisse Bühnenshow installiert wurde, was mich vor allem für die Bühnentechniker gefreut hat. Ihre Arbeit ist wichtig und es ist mehr Arbeit, als man als Ottonormalfan denkt. Auch ich habe im Laufe meines Lebens Soundanlagen, Lichtanlagen und komplette große wie kleine Bühnen mit aufgebaut und ich kann mich an die Freude und Erleichterung erinnern, wenn alles funktionierte und das Publikum begeistert war.

Ich habe oben geschrieben, Beatrice Egli ist nicht meine Musik, aber ich liebe es, wenn ich sehe, dass die Künstlerin hinter dem steht, was sie macht und mit jedem Lied merkte man es mehr. Die Freude war teilweise wohl so groß, dass sie einen Kloss im Hals hatte. Ein, zwei Mal hatte sie es dann mit Wassertrinken überspielt.

Sie hatte die Technik ab und zu aufgefordert, das Klatschen und Singen einzuspielen und man merkte ihr immer wieder an, dass sie nun gerne ein Bad in der Menge genommen hätte.

Ich saß vor dem Fernseher und habe das Konzert mit der positiven Ausstrahlung von Beatrice Egli und ihrer Band gesehen und habe mir vorgestellt, wie wäre es nun, wenn ich in der Halle, im Stadion oder so stehen würde und ich sage euch eines, ich hätte mitgefeiert und ich würde sehr gerne mit ihr ein Konzert abfeiern. Danach wäre ich mit 90%iger Wahrscheinlichkeit durchgeschwitzt gewesen und wäre glücklich und zufrieden aus dem Konzert gekommen.

Beatrice Egli hat eine positive Ausstrahlung, man sieht ihr die Liebe zur Musik an, auch, dass sie die Konzerte braucht. Dies wird am Ende total sichtbar, als sie immer aufgelöster auf der Bühne steht, nachdem sie ca. 90 Minuten abgefeiert hat. Da alles so nah ist, sieht man die Tränen in ihren Augen und man hört es ihrer Stimme an und dies ist das besondere an diesen Wohnzimmerkonzerten über das Internet. Man sieht die Mimik der Künstlerin, man sitzt ihr teilweise auf dem Schoss und das hat auch etwas. Das ist wirklich der besondere Aspekt, außer dass man ein Konzert erleben kann. Ich finde den Ansatz von yourstar.live wirklich gut. Aber ich wünsche jedem Künstler, egal welches Genre, wieder vor vollen Hallen zu spielen. Mir tut es in der Seele weh, Beatrice Egli oder auch ihre Band und Backgroundsängerinnen so zusehen. Ich wünschte mir vielleicht mal eine volle Halle und dazu noch einen Livestream, aber einen Ersatz für das Erlebnis Livekonzert mit Publikum ist es leider nicht – weder für mich, der Beatrice Egli nun gerne mal richtig live erleben würde, noch für Beatrice Egli und Band, aber es ist ein Weg, Tontechniker, Bühnentechniker oder Musiker zu beschäftigen und sie das tun zu lassen, was sie lieben, denn du musst dies lieben. Alleine wegen des Geldes macht man es nicht, man braucht immer Herzblut, genauso wie bei den Veranstaltern und Agenturen. man investiert so vieles. Bitte seht es nicht als Ersatz, sondern als Ergänzung. Und liebe Veranstalter und Agenturen, bietet euren Künstlern diese Möglichkeit von yourstar.live an. Bietet es an, baut eine gemeinsame Plattform auf – auch für später, denn leider wissen wir nicht, wie lange das mit Corona noch geht.

Ich halte weiter die Augen offen, wie es sich weiter entwickelt. Gleichzeitig hoffe ich auf Livekonzerte und Festivals, aber so eine Plattform ist eine sinnvolle Ergänzung.

Teilen mit :

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.