[Erfahrungsbericht] xiaomi mijia g1 oder am Anfang hui, später na ja

Xiaomi

Diesmal bewege ich mich in einem anderen Thema als Bücher und dies hat so seine Gründe. Ich habe von einem Bekannten das Gerät xiaomi mijia g1, einen Saug-Wischroboter, günstig zur Verfügung gestellt bekommen (nicht von Xiaomi).

Wie ihr vielleicht schon mal mitbekommen habt, habe ich vier liebe Wellensittiche als Mitbewohner. Ich liebe die vier und ja, manchmal sind sie ein wenig laut und der Ordnungssinn der vier in ihrem „kleinen“ Käfig ist, wie soll ich sagen, so als hätte man vier Wühlmäuse im Käfig. Keine Angst, die vier werden gut gehalten, haben eine Wohnung, in der sie sich frei bewegen dürfen, genug Spielzeug, etc., aber das mit dem Futter, welches auf dem Boden rumfliegt, dazu die Federn, das kann schon echt lästig sein. Also kam ich auf die Idee, in meiner kleinen Bücherhöhle einen Saugroboter einziehen zu lassen.

Werbung

Wie gesagt mir wurde ein xiaomi mijia g1 günstig zur Verfügung gestellt. Am Anfang war auch alles bis auf das Festfahren echt angenehm. Er machte das was er sollte und war zwar laut, aber ok. Die Staubbox war von der Größe her in Ordnung und gut, so eine Walze oder die Arme müssen auch mal ausgetauscht werden.

Die Preise sind auch wenn das Gerät neu 150 € kostet in Ordnung. Man kann es bei Ebay, Amazon oder ähnlichen Anbietern relativ günstig erwerben. Dass er sich immer wieder mit den Seitenbürsten in Kabeln verheddert ist in Ordnung, wenn man wie ich sie auch immer wieder rumliegen lässt.

Wer es selbst nicht auf die Reihe bekommt, muss dann halt ab und zu diese Seitenbürsten ersetzen. Dass man den Roboter gelegentlich auch mal saubermachen muss, ist auch klar. Dass ich keinen Ersatz für das wöchentliche Putzen bekommen habe, ist auch verständlich. Wobei es schon angenehm ist, wenn der kleine ab und zu mal drüber wischt, wobei die Wischleistung etwas besser sein könnte.

Aber auch das ist nicht der Grund, weswegen ich diesen Artikel schreibe, obwohl doch, es ist einer der Gründe. Ich habe in meinem Vorraum einen kleinen Absatz, etwa 0.5 cm hoch und spannend ist es, wenn ich die Mobfunktion nutze, dass er da fast immer dran hängen bleibt. Somit stolpere ich fast immer, wenn ich den Mob angehängt habe, über den Kleinen, wenn ich morgens oder abends zur Arbeit gehe.

Wie gesagt meine vier Wellensittiche machen so wenig Dreck, dass zwei Mal Saugen am Tag echt vorteilhaft ist, da ich ansonsten je nach Tagesform der Mitbewohner auf Vogelfutter laufe. Da ich meistens barfuß unterwegs bin, ist das nicht gerade angenehm.

Aber wie gesagt, wenn der Mob angehängt ist, bleibt der Saug-Wischroboter fast immer an dieser kleinen Kante hängen und das ist echt nervig. Ich weiß echt nicht, wie oft ich schon über ihn gestolpert bin.

Komme ich nun langsam mal zu dem eigentlichen Grund, weshalb ich doch etwas saurer bin. Dass er sich festfährt und ich nicht weiß warum, oder dass er oft die Ladestation nicht findet, geschenkt, aber dass er immer wieder für meine Küche in der auch meine Wellensittiche stehen, zwischen 25 Minuten und über eine Stunde benötigt, je nach Tagesform, ist wirklich lachhaft. Nein, es sind keine 50 qm oder mehr. Ich wohne in einer wirklich kleinen Wohnung.

Ja, es ist ein billiger Saug-Wischroboter und ja, ich bin da vielleicht ein wenig bequem, wegen meiner vier Wellensittiche so etwas anzuschaffen, aber es ist wirklich so, dass die vier kleine Schweine sind, was ihr Umfeld rund um den Käfig betrifft.

Jetzt ist in dem Roboter eine Kombination aus Wassertank und Staubbox, die man zusammenklippt und was auch am Anfang recht gut funktioniert. Aber irgendwie sind bei den Nippeln innen drin zwei kleine Stifte abgebrochen und nun ist es wirklich schwierig, die Staubbox und den Wassertank aus dem Roboter zu entfernen. Ganz zu schweigen davon, dass der Roboter dadurch erheblich lauter geworden ist. Also wenn er vor sich hin saugt und wischt, komme ich mir vor wie am Frankfurter Flughafen oder so. Also ich wohne in Gießen an einer sehr belebten Busstrecke und wenn der Kleine am Saugen ist, höre ich nichts Anderes mehr.

Nun war mein Gedanke, ich könnte ja Ersatzteile wie das Verbrauchsmaterial im Internet günstig bestellen und nun wird es lustig. Ich habe also einen Roboter, der neu zwischen 120 € und 180 € kostet. Ich will mir also nun diese Box kaufen und surfe so durch die Gegend und suche. Ich bin mir also bewusst, dass ich da VIELLEICHT aber auch nur VIELLEICHT etwas zu grob war, denn normalerweise halten bei mir technische Geräte ewig. Gut, Ausnahmen bestätigen immer mal wieder die Regel, aber im Prinzip gehe ich pfleglich damit um, da ich ja immer ein paar Jahre damit arbeiten möchte.

Aber nun wird es spannend, was diese Box betrifft, die ja wirklich wichtig ist. Ich wollte sie mir kaufen und wurde auch nach langem Suchen fündig. Da fängt es also an bei Aliexpress oder so mit 20 €, aber ob es nun passt, kann mir da auch keiner sagen, da diese Menschen alle nicht gerade gut Deutsch oder Englisch sprechen. Was die Lieferdauer betrifft, bewege ich mich da auch von zwei bis vier Wochen, da es irgendwo aus China kommt.

Wenn ich mir dann die Preise ansehe, die dann hier in Deutschland aufgerufen werden, bin ich dann bei 79 € + Versandkosten. Leute, das ist billiges Plastik! Dafür 79 € zu verlangen, ist unverschämt und sorry, wir haben genug Müll und Elektroschrott, da muss ich wegen so etwas nicht einen kompletten Saugroboter wegwerfen und mir den vielleicht neu kaufen.

Über die Möglichkeit, dies vielleicht direkt bei Xiaomi zu kaufen, wird noch nicht einmal nachgedacht. Ja auf den ersten Blick ist es ein gutes Gerät zu einem wirklich tollen Preis, aber man merkt bei längerem Gebrauch und ich meine damit auch wirklich länger, wie schwammig das Gerät doch irgendwie ist. Die Tests, die ich im Netz über das Gerät gelesen habe, waren alle immer nur kurze Tests, aber man merkt doch erst später, wie gut oder schlecht ein Gerät wirklich ist.

[Erfahrungsbericht] xiaomi mijia g1 oder am Anfang hui, später na ja 1
Ein wenig sieht man die Bruchstellen am Wassertank

Also was das Saugen betrifft, ist das Gerät nicht verkehrt. Dass ich vielleicht häufiger die Seitenbürsten oder so austauschen muss, da er sich an einigen Kabeln oder so festfährt, geschenkt. Dass er für die kleine Küche teilweise über eine Stunde benötigt und dann mit leerem Akku mitten in der Küche steht, wenn die Ladestation wirklich nur einen Meter entfernt ist, ist schon wirklich nicht so toll.

Dass dann aber ein grundlegendes Ersatzteil um die 80 € kostet, wobei dies wirklich nur aus billigem Plastik ist, das ist nicht mehr zeitgemäß. Auch als chinesische Firma sollte man in der heutigen Zeit vielleicht nicht nur auf den Preis des Produktes schauen, sondern auch auf den Kundenservice. Denn es ist schon hart, dass man das gekaufte Produkt noch nicht einmal auf der Xiaomi Homepage findet.

Selbst wenn ich mir nun einen teureren Saug-Wischroboter kaufen würde, sollte man genau hinschauen. Roborock würde ich wahrscheinlich nicht kaufen. Dies hat einen einfachen Grund. Diese Firma gehört zu Xiaomi und wenn mich der Mutterkonzern schon nicht begeistert, warum sollte ich dann bei der auch noch teureren Tochterfirma mein nächstes Produkt kaufen.

Vielleicht überzeugt die Firma mich ja noch vom Gegenteil, aber meine Meinung zu xiaomi mijia g1 steht. Im ersten Moment echt ok, aber wenn es zu kleinen oder größeren Problemen kommt, lasse ich doch lieber die Finger davon. Im ersten Moment hat das Gerät meine Erwartungen übertroffen, aber nach noch nicht einmal einem halben Jahr kommt das böse Erwachen. Ich lasse ihn noch ein wenig saugen, damit meine Füße nicht nach einem Tag wieder in Vogelfutter laufen, aber wie gesagt, einen neuen Anlauf, egal ob Roboter oder Smartphone wird es mit einem Xiaomi Produkt wohl eher nicht mehr geben.

Teilen mit :

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.