Das Große Knuddeln

[Rezension] Das große Knuddeln – Julian Meyer, Timon Meyer

Klappentext:

Was es jetzt braucht, ist ein Experte:

flauschig weich und von Statur,

am besten eine Frohnatur.

Rezension:

Juchu, die Gebrüder Meyer mal wieder mit einem Kinderbuch! Diesmal ist die Hauptfigur Thorsten, ein Wildschwein. Er will sich ein Omelett machen und hat aber keine Eier mehr, also will er sich bei der Maus Line Eier leihen.

Sie hat aber keine und so besuchen die beiden Theo das Nashorn, welches vollkommen regungslos im Kleiderschrank liegt. Die Maus Line will Theo mit einem Knuddler wieder zu alter Frische bewegen.

Es kommt wie es kommen muss, der ganze Wald ist auf den Beinen und sogar ein Löwe von auswärts ist zu Gast und will Theo knuddeln.

Ich könnte nun schreiben, wie es weiter geht, aber ich spoiler dann mal nicht. Nur so viel, wenn man die anderen Bücher von Timon und Julian Meyer liebt, wird man dieses Buch auch lieben. Ich finde halt immer wieder die Figuren von Julian Meyer richtig schön und auch die Verse von Timon Meyer sind einfach lesenswert. Also wenn ihr ein schönes Bilderbuch für Kinder ab 4 Jahren sucht, ist dies auf alle Fälle einen Blick wert.

Ich bin gespannt, was da noch alles kommt. Ich bin mir sicher, dass die beiden Brüder mich noch das ein oder andere Mal verzaubern werden!

Bei unseren Partnern bestellen:

Teilen mit :

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.