Fahrvergnügen mit Loriot

[Rezension] Fahrvergnügen mit Loriot – HRSG Susanne von Bülow, Peter Geyer

Klappentext:

Wie findet man den richtigen Gebrauchtwagen? Wie schafft man es, im Straßenverkehr höflich zu bleiben? Was tun bei einer Panne? Ob Auto-, Bei- oder Radfahrer, Polizeibeamter oder Fußgänger, in über 120 Zeichnungen hat Loriot für jeden Tipps und Tricks, um mit Groß- und Kleinwagen besser umzugehen – selbst wenn man keinen Führerschein besitzt. Im Zweifelsfall: ›Tempo verringern und Mitfahrende durch ein Scherzwort beruhigen.‹

Rezension:

Ich bin ja mit Loriot groß geworden, da sind Wum und Wendelin, diverse Sketche ein wenig Film und viel Fernsehen.

Und nun hat also die Tochter von Loriot zusammen mit Peter Geyer ein Geschenkbuch mit Comics über Autofahrer und Autos rausgebracht. Und ja, Loriots Humor ist ein wenig aus der Zeit gefallen, wenn es um Frauen am Steuer geht, aber bei genauerem Hinsehen, kommen eher die Männer schlecht weg, als die Frauen. Satire lebt von überzeichneten Stereotypen und nimmt ebendiese auch gerne mal aufs Korn.

Oft wird einem auch einfach ein Spiegel vor die Nase gehalten. Loriots Humor ist immer etwas hintergründig und ja, so ein Auto in der Aktentasche wäre echt klasse, da es einige Probleme lösen würde.

Richtig toll fand ich das Kapitel „Höflich – auch im Verkehr“, welches viele Facetten immer wieder gut auf die Schippe nimmt.

Wobei auch die anderen Kapitel lesenswert sind und ja, dieses Buch passt in jedes Handschuhfach und auch ich jedes Bücherregal, zumindest, wenn man den Humor von Loriot mag. So sehe ich es als Geschenkbuch für Autofahrer und Menschen, die mit Loriot groß geworden sind.

Es ist rundherum ein gelungenes Buch, welches auch durch die Bindung und den Druck im Allgemeinen zu glänzen weiß.

Bei unseren Partnern bestellen:

Teilen mit :

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.