Adolf Total – Walter Moers

Adolf Total – Walter Moers

5. Dezember 2016 0 Von Markus

Inhalt :

Wollt ihr den totalen Adolf? Hier ist er!

Darf man sich über Nazis lustig machen? Nein, man muss! So lautete der Slogan zu Walter Moers‘ erstem Band „Adolf – äch bin wieder da“, mit denen der Hamburger Bestsellerautor bis heute Maßstäbe setzt in der Hitlerparodie. Ihm folgten „Äch bin schon wieder da“ und der legendäre „Bonker“. Jetzt gibt es erstmals alle Moers-Geschichten um die „Nazisau“ in einem Band – mit zusätzlichem Bonusmaterial.

Rezension :

Zum Ende des Jahres habe ich mich mal in neue Gefilde begeben. Ich habe mich mal dazu durchgerungen, einen Comic zu rezensieren. Ich will ja immer mal was Neues probieren.

Und da kam mir „Adolf Total“ von Walter Moers gerade recht. Wir alle kennen doch sicherlich Walter Moers und Hitlerparodien finde ich immer wieder gut, weil man gelegentlich einfach mal über so jemanden wie Adolf Hitler lachen sollte. Dann verliert er auch ein wenig seinen Schrecken, bei dem was er so gemacht hat.

Mit „äch bin wieder da“, dem ersten Band, findet man einen gelungenen Einstand in die Trilogie. Mehr oder weniger zufällig treffen sich Hitler und Göring und man muss schon ein wenig lachen, da Göring zu einer Frau geworden ist.

Es ist immer wieder lustig, wenn Adolf mal Alkohol trinkt. Dann kann alles passieren, da er dann seine Wutausbrüche bekommt und alles unvorhersehbar ist.

Man erfährt aber auch, dass er eigentlich daran schuld war, dass Lady Di und Dodi verunglückt sind. Im zweiten Band will er verhindern, dass ein neuer Weltkrieg entsteht. Dabei machen ihm immer wieder andere Menschen einen Strich durch die Rechnung. Es ist einfach guter schwarzer Humor.

Herausragend ist natürlich der „Bonker“, also der dritte Teil in diesem Buch. Hier wird Hitler von Churchill auf die Schippe genommen, der ihn immer wieder auf dem Handy anruft.

Auch die Persönlichkeiten, die auf einen Chantré zu Besuch kommen, sind ein Brüller –  mag dies nun Michael Jackson, Gandhi, der Tod oder auch Gott sein. Es ist einfach immer wieder zum Grölen, wenn mal wieder etwas Unvorhergesehenes passiert.

Ich finde den „Bonker“ sogar noch besser, als die ersten beiden Bände und eigentlich wünsche ich mir mehr davon.

Kommen wir zum Bonusmaterial, wo es um den Film geht, welcher leider keinen Finanzier gefunden hat. Man kann sich vorstellen, worum es evtl. gehen würde. Ich denke, dass es sicherlich ein lustiger Film wäre, wenn man Walter Moers eine Chance geben würde. Dies ist aber nur meine bescheiden Meinung.

Komme ich nun mal zu meiner Meinung zu dem Buch. Gut, man kennt die drei Bände sicherlich wenn man ein Walter Moers Fan ist. Warum sollte man eigentlich dieses Buch kaufen? Wegen des Bonusmaterials sicher nicht, dafür ist es etwas wenig, aber man bekommt ein gut gemachtes Buch. Von der Bindung, dem Druck und dem Papier es ist eine runde Sache und man kann das Buch auch einfach mal so rausholen um darin zu lesen. Für mich ist es wahrscheinlich so, dass immer wenn ich mal abschalten muss, ich mir dieses Buch rausholen werde, um darin zu lesen und zu lachen. Damit reiht es sich neben Asterix und Lucky Luke in eine ehrwürdige Reihe ein. Und ich denke genau dafür ist das auch gemacht – abschalten und lachen.

Verlag: Penguin – Verlag

ISBN: 978-3-328-10069-0


Das Buch Jetzt Bestellen