Kochbücher

Lokal

[Podcast] Rezension: Lokal – Das Kochexperiment – Georg Schweisfurth & Simon Tress

Vor knapp 15 Jahren war es noch ganz normal, Obst, Gemüse, Getreide, Milch oder Fleisch aus der eigenen Region zu beziehen. Doch über die Jahre hat sich die Bezeichnung und auch der wahre Ursprung der Regionalität verfälscht und kommerzialisiert. Georg Schweisfurth und Simon Tress machen sich daher auf die Suche nach dem echten = lokalen Geschmack. Lokal bedeutet für die beiden: Bezug von Lebensmitteln, die maximal 15 Kilometer um den eigenen Lebensmittelpunkt herum produziert werden. Dafür reisen sie an elf ganz unterschiedliche Orte in Deutschland, Österreich, Südtirol und der Schweiz.
Doch gut informiert losfahren, vielleicht noch vollbepackt mit Lebensmitteln, wäre Georg Schweisfurth und Simon Tress zu einfach. Deshalb stellen sie sich einer Challenge: Übers Internet kann sich jeder, der Lust hat, mit seinem Ort für eine der Reisen bewerben. Sobald ein Reiseziel live im Internet ausgelost wurde, machen sich die beiden Autoren auf den Weg. Angekommen müssen sie mit allem, was sie im Umkreis von 15 Kilometern vorfinden, etwas Schmackhaftes kreieren. Das einzige Produkt, das die beiden immer bei sich haben, ist ein Sack guten Salzes. Nach dem Kochen werden die Speisen mit Gästen an einer langen Tafel genossen.
Aus den Rezepten, den Interviews mit Menschen, die Wert auf gute und nach ökologischen Grundsätzen hergestellte Lebensmittel legen, und packenden Fotos ist ein einzigartiges Lesekochbuch entstanden – das zeigt, welche kulinarischen Möglichkeiten sich schon in allernächster Nähe auftun. Es braucht kein Flugobst aus Neuseeland, noch nicht einmal Tomaten aus Italien, wenn wir das wahre „Regional” wieder zu schätzen lernen: das Lokale.

Das Streuobstkochbuch

[Rezension] Das Streuobstkochbuch – Arbeitsloseninitiative Gießen e.V.

Klappentext: Das Streuobstkochbuch. Apfel, Birne, Kirsche, Pflaume, Quitte, Walnuss und Wildobst – das Streuobstkochbuch bietet vielfältige Rezepte mit heimischen Obstsorten von herzhaft bis süß. Ob klassische Konfitüre, veganer Kuchen, Suppe, Gratin, Saft oder ein herzhafter Braten – bei den 102 Rezepten ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Mehrzahl der Rezepte ist vegetarisch, viele sind …

[Rezension] Das Streuobstkochbuch – Arbeitsloseninitiative Gießen e.V. Weiterlesen »

Anastasia Zampounidis

[Podcast-Interview] mit Anastasia Zampounidis über das Buch: Für immer Zuckerfrei – Meine Rezepte

Unsere Ernährung beeinflusst maßgeblich, wie wir uns fühlen. Dass Zucker extreme Stimmungsschwankungen auslöst, hat Anastasia Zampounidis am eigenen Leib erfahren – seit sie dem süßen Gift abgeschworen hat, ist sie viel ausgeglichener und frei von Heißhungerattacken. Doch Lebensmittel können noch viel mehr! Negative Emotionen beruhen oft auf der
Unterversorgung einzelner Organe, und wenn wir unserem Körper geben, was er braucht, kehrt auch die gute Laune zurück.
Inspiriert von Traditioneller Chinesischer Medizin, Ayurveda und der mediterranen Küche hat Anastasia Zampounidis Gerichte für jede Stimmungslage entwickelt, die ihr geholfen haben, seit mittlerweile zwölf Jahren zuckerfrei zu leben. Vom entspannenden Hirse-Zimt-Porridge
über tröstendes Quinoa-Sushi bis zu Mut machendem Mango-Eis findet hier jeder das, was gerade guttut – und gut schmeckt.

Low Carb

[Rezension] Low Carb Das Gute leben. 365 Rezepte für jeden Tag

Klappentext: Lecker-Leicht für jeden Tag. Das Gute leben. Low Carb, eine Ernährung mit wenig Kohlenhydraten, ist längst in aller Munde, spiegelt sie doch zugleich die Lust an Genuss und ein gesteigertes Bewusstsein für Ernährung wider. Low Carb bedeutet längst nicht Verzicht, sondern die Möglichkeit seine Ernährung nachhaltig umzustellen, Gewicht zu reduzieren und sich wohler zu …

[Rezension] Low Carb Das Gute leben. 365 Rezepte für jeden Tag Weiterlesen »