Picus Verlag

Picus Logo lang

Seit der Gründung 1984 erscheinen im Picus Verlag Bücher für Kinder ebenso wie Belletristik, Reisereportagen, Zeitgeschichte und Lebenserinnerungen und Essays. Gemeinsam sind dem weit gefächerten Programm ein aufklärerischer Impetus, Weltoffenheit, die Idee des Grenzüberschreitenden und intellektuelles Engagement, aber auch Sinn für Ästhetik und Lebenslust.

Krokottilie

[Rezension] Krokottilie – Grégoire Solotareff

Klappentext: Ottilie ist kein Krokodil, sie ist ein Mädchen. Davon ist sie jedenfalls überzeugt. Aber ihre Eltern wollen ihr einfach nicht glauben, dass sie ein Mädchen ist. Da trifft sie auf Tom. Auch Tom hält sie zuerst für ein Krokodil, doch bald akzeptiert er, dass sie ein Mädchen ist. Er schenkt Ottilie sogar eine hübsche …

[Rezension] Krokottilie – Grégoire Solotareff Weiterlesen »

Anna die kleine Hexe

[Rezension] Anna, die kleine Hexe – Jean-Luc Englebert

Klappentext: Anna wohnt mit ihrer Mama in einem einsamen Häuschen im Wald. Sie liebt es, dort spazieren zu gehen und Esskastanien zu sammeln. Nur ein bisschen einsam ist Anna manchmal und nichts wünscht sie sich sehnlicher als einen Freund. Da entdeckt sie eines Tages einen Jungen am See. Als der neue Nachbar von drei Brüdern …

[Rezension] Anna, die kleine Hexe – Jean-Luc Englebert Weiterlesen »

Im tiefen finsteren Wald

[Rezension] Im tiefen finsteren Wald – Delphine Bournay

Klappentext: Tief im finsteren Wald hört man Schreie und man sieht neun Augenpaare leuchten. Zähne werden gefletscht. »Mama? Du hast uns keinen Gutenachtkuss gegeben!« Neun kleine Wölfe können nicht schlafen. Mama Wolf ist sich sicher, dass sie allen Kindern bereits ein Küsschen gegeben hat, sie hat ihnen auch eine Geschichte vorgelesen und auch die kleinen …

[Rezension] Im tiefen finsteren Wald – Delphine Bournay Weiterlesen »