Diogenes · Romane

Cheers – Martin Suter

Inhalt:

Das glatte Parkett der feuchtfröhlichen Events ist ein weites Feld: Ob Firmenfeier, Business Lunch, Event, Weihnachtsessen, Silvestereinladung beim Chef, der heiße Flirt mit der neuen Sekretärin oder der Absacker unter Kollegen – der Manager genießt nie ganz unbeschwert. Denn die Karriere kennt keine Auszeit. Nicht etwa der Herzinfarkt oder der Alkohol sind daher der größte Feind, sondern die eigene Spezies.

Wenn sich bei Kerzenlicht und Käsefondue die Krawatte lockert und die Zunge löst, heißt das nicht, dass man gefahrlos entspannen darf – im Gegenteil: Nichts ist glatter als das Parkett der feuchtfröhlichen Events. Spätestens dann, wenn der Chef beim Weihnachtsessen den Menschen rauslässt. Oder wenn das Frühstück unter Kadern zu einem Katerfrühstück wird. Überhaupt: Wie hält es der liebe Kollege mit dem Alkohol? Mit wem wird man auf einem Event gern zusammen gesehen und mit wem lieber nicht? Zur Feier des Vertragsabschlusses mit einem Großkunden erfüllt man jeden Wunsch – auch wenn er aus dem Rahmen fällt. Managergattinnen tauschen sich beim Wellness aus, und die neue Sekretärin bringt den Chef zum Träumen. Nicht nur ein Leitfaden für den gestressten Geschäftsmann, sondern für alle, die unter ihm zu leiden haben: Sekretärin, Untergebene, Ehefrau, Kinder … Man wird den Chef oder den Partner nach der Lektüre mit anderen Augen sehen.

Rezension:

Martin Suter ist vielleicht er einigen ein Begriff, da ich mir ja schon mal „Alles im Griff“ von ihm gegeben habe, welches sich dann für mich zu einem Überraschungsbuch gemausert hatte. Deswegen kann ich an ihm irgendwie nicht mehr vorbeigehen. So geschehen auf der Frankfurter Buchmesse.

Dieses Buch (Cheers) lag also seitdem auf meinem SUB und wartete gelesen zu werden. Es war immer griffbereit und hat auf seine Chance gewartet. So war es dann auch gleich meine erste Wahl, nachdem ich mir gerade wieder etwas zugemutet hatte, was nicht gerade entspannend für meine Psyche war.

So nahm ich dieses Buch in die Hand und dachte, na ja, ein Kapitel mal so zum anlesen, nur mal so als Testballon. Die erste Erzählung ist dann auch gerade die Geschichte über Männer im Hotel. Da wurde von Martin Suter geschildert, dass man doch schneller in Unterhosen in einem Hotel auf dem Flur stehen und sich beim Nachtportier wiederfinden kann, als einem eigentlich lieb ist. Und wenn man sich auch noch besser und wichtiger als die anderen im Betrieb fühlt, wer erwischt einen dann? Na, ihr dürft mal raten.

Man kann natürlich sagen, das ist mir jetzt doch irgendwie zu platt, aber Martin Suter schafft dies mit einer feinen Prise Humor. Es sind 66 kleine Kolumnen, die immer wieder mit einem Hauch Wahrheit und mit kleinen Spitzen bespickt sind. Es gibt immer wieder um Missverständnisse, was aber an seiner eigenen Wahrnehmung liegt.

Das Buch ist in 5 Themenbereiche unterteilt, die eines gemeinsam haben, nämlich mit welchen Problemen man beim Feiern oder Urlaub machen in der Business Class stolpern kann. Überall gibt es kleinere und größere Fallstricke.

Was da alles passieren kann und wie das zustande kommt. Ich glaube das kann nur einer wirklich gut beschreiben ohne dass es Plump ist, und das ist Martin Suter. Es sind immer wieder Situationen wo man denkt ok, dies könnte auch mir passieren.

Es ist ein Buch, welches man gerne mal zwischendurch lesen kann. Aber eines als Vorwarnung, wenn die Wohnung hellhörig ist oder man im Zug oder Bus zur Arbeit unterwegs ist, kann es passieren, dass man schräg angesehen wird, da einige der Geschichten nicht nur ein Schmunzeln oder leises Lachen hervorrufen, sondern es kann passieren, dass man einfach mal laut loslacht. Aber man denkt auch immer wieder darüber nach, könnte mir das auch passieren.

Ich will für mich hoffen, und auch für andere, dass es noch mehr Bücher wie Cheers geben wird, denn ich will noch einige Male über die Business Class lachen.

 

Verlag: Diogenes – Verlag

ISBN: 978-3-257-30021-5


Das Buch Jetzt Bestellen
Buecher.de

Zeigs deinen Freunden!Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInBuffer this pageDigg thisShare on YummlyShare on VKShare on StumbleUponFlattr the authorPin on PinterestShare on RedditShare on TumblrEmail this to someonePrint this page

Kommentar verfassen