Das Paket – Sebastian Fitzek, gelesen von Simon Jäger

Das Paket – Sebastian Fitzek, gelesen von Simon Jäger

17. April 2017 0 Von Markus

Inhalt :

VORSICHT – dieses Paket öffnen Sie auf eigene Gefahr!

Ihr Postbote bittet Sie, ein Paket für einen Nachbarn anzunehmen. Einen Nachbarn, dessen Namen Sie noch nie gehört haben. Obwohl Sie schon seit Jahren in Ihrer kleinen Straße wohnen.

„Was kann schon passieren?“, denken Sie sich.

Und lassen damit den Albtraum in Ihr Haus …

Rezension :

Pakete bekommt man ja immer mal, egal ob gerade Weihnachte vor der Tür steht, Ostern oder man einfach nur im Internet shoppen war. Manchmal steht aber auch der Postbote mit einem Paket für den Nachbarn vor der Tür. Da hat bestimmt jeder schon mal aus Freundlichkeit das Paket angenommen und einen kurzen neugierigen Blick auf den Absender geworfen.

So geht es im Prinzip auch Emma Stein, allerdings ist bei ihr alles noch ein wenig anders. Sie kennt den Namen des Nachbarn nicht, obwohl sie schon seit Jahren in der Straße lebt. Dennoch nimmt sie das Paket an. Da sie seit einiger Zeit das Haus nicht mehr verlässt, könnte ja auch jemand neu hinzugezogen sein. Doch ihre Paranoia nimmt sie immer mehr gefangen. Der Grund dass sie das Haus nicht mehr verlässt ist eine Vergewaltigung, die ihr keiner glaubt. Sie ist das dritte Opfer eines Serienmörders, der der Friseur genannt wird. Doch im Gegensatz zu seinen anderen Opfern lebt sie noch – zumindest physisch. Psychisch ist die Psychiaterin ein Wrack. Ich muss sagen, ich kann mir nicht vorstellen, was schlimmer ist – die Vergewaltigung, oder dass man ihr nicht glaubt. Sogar ihr eigener Mann, Beamter bei der Kripo, scheint ihr nicht zu glauben, obwohl er das Gegenteil beteuert.

Das fremde Paket verleitet sie dazu ihr Haus zu verlassen und in das Haus des Nachbarn zu gehen – oder etwa doch nicht? Hatte sie es nur vor und sich den weiteren Verlauf zusammengesponnen? Oder passiert es jetzt wirklich so? Sebastian Fitzek spielt sehr gekonnt mit Realität und Phantasie. Manchmal war ich mir als Hörer nicht ganz sicher, wo wir sind – auf dem Boden der Tatsachen, oder in Frau Steins wirrem Geist. Die Grenzen scheinen teilweise zu verschwimmen. Wir hier etwa ein Komplott gegen die Ärztin geschmiedet? Abwegig scheint dies nicht, da sie gerade selbst erst unerlaubte Behandlungsmethoden bei renommierten Kollegen aufgedeckt hat, nämlich die Zwangsbehandlung von psychiatrischen Patienten. Sie hat sich selbst dort eingeschlichen und mit versteckter Kamera gedreht.

Oder befinden wir uns etwa in ihrem gestörten Geist und sie baut diese Phantasiewelt auf, um wie sie meint, nicht völlig verrückt zu werden?

Es ist sehr schwierig etwas über diesen Thriller zu schreiben, ohne zu viel zu verraten. Der Spannungsbogen ist enorm und zieht sich bis zur letzten Sekunde. Sebastian bindet auch die Angst des Menschen ein seinen Verstand zu verlieren. Dieses Ohnmachtsgefühl ausgeliefert zu sein, wenn einmal festgestellt ist, dass man verrückt ist. Die Angst, dass andere über das eigene Leben bestimmen und dies auch ausnutzen könnten, ist etwas Grundlegendes und dadurch kann man sich wunderbar in die Hauptfigur hineindenken. Auch die Stimme von Simon Jäger gibt der Geschichte einen zusätzlichen fesselnden Aspekt.

Ein spannendes Hörbuch, das ich nur wärmstens empfehlen kann.

Verlag: Lübbe Audio

ISBN: 978-3-7857-5389-7

6 CDs, Gesamtlaufzeit ca. 411 min, Bearbeitete Fassung


Das Hörbuch jetzt bestellen
Buecher.de