Desta und das Labyrinth im Gartenteich – Emmy Abrahamson

Inhalt:

Eine fantasievolle »Alice im Wunderland«- Geschichte

Was für ein Schrecken für Desta: Als sie mit einem Stöckchen ein Seerosenblatt anpiken will, stürzt sie in den Gartenteich. Der ist groß und tief, und Desta ist plötzlich nicht nur nass, sondern ganz klein und in der Unterwasserwelt gefangen. Drei Rätsel muss sie dort lösen, sich gegen allerlei Getier, Schlingpflanzen und vieles mehr behaupten, ehe sie nach überstandenen Abenteuern wieder das rettende Ufer erreicht. Alleine hätte sie das nie geschafft, zum Glück hatte der Teichbewohner Til Desta bei ihren Aufgaben unterstützt. Und fast fällt es ihr am Ende schwer, sich von Til zu verabschieden. Doch kleine Mädchen gehören unbedingt an Land.

Rezension:

Also entweder werden Kinderbücher immer hübscher, oder ich immer kindlicher, wenn ich Kinderbücher lese. Diesmal sitze ich hier und habe mir gerade „Desta und das Labyrinth im Gartenteich“ zu Gemüte geführt. Bei den Worten von Destas Mutter, sei vorsichtig oder pass auf beim Gartenteich, hatte ich meine Familie vor Augen, die mich früher ähnlich warnte. Aber wie das so bei Kindern so ist, natürlich habe ich nicht richtig aufgepasst und landete im Fischteich im Garten, und Desta landete auch darin. Ich hatte weniger Glück und bin im Winter darin gelandet, Desta hingegen im Sommer. Wie mein Ausflug endete ist nun nicht weiter von Interesse. Destas Ausflug in den Gartenteich ist auch wesentlich amüsanter und schöner als meiner.

Wie Destas Mama es gesagt hat, existiert in dem Gartenteich ein Labyrinth und da landet Desta auch. Sie lernt Til, die Kaulquappe, kennen, die Desta auch durch das Labyrinth begleitet. Sie lernt noch verschiedene andere Tiere im Teich kennen, wie z.B. den gemeinen Gelbrandkäfer, welcher Desta auch das erste Rätsel aufgibt.

Desta hat in diesem Labyrinth verschiedene Rätsel zu lösen, und auch Gefahren zu überstehen, wobei ihr Til immer wieder weiterhilft. Jeder der beiden, die geschrumpfte Desta sowie die Kaulquappe, haben ihre Stärken und Schwächen und ergänzen sich.

Dadurch das Desta so klein ist, lernt sie die vielen verschiedenen Gefahren, die im Gartenteich lauern, von einer besonderen Seite zu kennen. Sie erkennt, dass sogar der Springbrunnen für so kleine Wesen eine große Gefahr ist.

Das Buch besticht durch schöne Rätsel, die logisch sind, aber auch durch die liebevollen Zeichnungen, der verschiedenen kleinen Lebewesen und Pflanzen im Gartenteich.

In erster Linie ist dies ein Buch für Mädchen um die 8 Jahre. Aber für mich ist es ein Buch für alle Kinder, die einen Teich im Garten haben, oder sich gerne in der Natur bewegen und eine gewisse Fantasie haben.

Eines sollte natürlich klar sein, am Gartenteich muss man immer eine gewisse Vorsicht walten lassen, aber auch mit offenen Augen das Leben im Teich und um den Teich herum beobachten. Ich kann sagen, dass man da vieles sehen und entdecken kann. Man entdeckt immer wieder kleinere Abenteuer und kann auch Rätsel lösen, wie es im Buch beschrieben ist, wenn auch auf eine etwas andere Art und Weise.

Verlag: dtv Verlag (Reihe Hanser)

ISBN: 978-3-423-64037-4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.