Fluffl & Sumsi – Silke Quast

Inhalt:

Zwei ungleiche Freunde

Eines Tages trifft Fluffl die kleine Schwalbe Sumsi, die ihre Eltern verloren hat. Die kleine Fledermaus möchte Sumsi gerne bei der Suche helfen.

Bald finden sie heraus, dass Sumsis Eltern wohl bereits in den Süden geflogen sind.

Mutig machen sich die zwei ungleichen Freunde gemeinsam auf die lange, beschwerliche Reise nach Afrika. Doch die Reise wird aufregender, als sie angenommen hatten.

„Eine berührende Geschichte über Mut und Freundschaft, die selbst die größten Unterschiede überbrückt.“

Rezension:

Kinderbücher sind ja für mich etwas, das ich gerne zum Entspannen zwischendurch rezensiere und „Fluffl & Sumsi“ aus dem Medu Verlag bildet da keine Ausnahme. Da ich schon seit Monaten immer wieder über dieses Buch gestolpert bin, war die Freude groß, als ich das Buch endlich in den Händen hielt.

Erstmal durchblättern war angesagt. Die Zeichnungen haben mich an mich selbst erinnert, nicht dass sie so schlecht waren wie meine Zeichenversuche, sondern ich habe früher sehr gerne mit Buntstiften gezeichnet, allerdings ist das künstlerische Gen an mir vorbeigegangen. Mein Cousin ist neben meinem Opa der Zeichner in der Familie, ich bin da eher der Leser und Konsument.

Diese Zeichnungen hier sind absolut kindgerecht. Viele Zeichnungen gehen über eine ganze Seite und sind immer wieder passend zum Text auf der anderen Seite.

Die Geschichte der zwei ungleichen Freunde ist auch recht spannend und lässt sich sehr leicht lesen. Es ist einfach interessant, wie sich die beiden kennengelernt haben, aber auch wie sie von hier nach Afrika gekommen sind.  Ohne den Kranich hätten sie es nicht geschafft. Dies zeigt wieder einmal, egal ob man nun klein ist oder groß, jung oder alt, zusammen geht es besser und wenn man aufeinander achtet, dann kann man vieles erreichen! Dann kann man auch als Fledermaus oder kleine Schwalbe ohne den großen Schwarm nach Afrika kommen.

Aus manchen Sätzen kann man auch etwas herausziehen. Einer der schönsten Sätze in diesem Buch kommt vom Kranich: „Man darf niemals aufgeben. Egal wie weit das Ziel auch noch entfernt zu sein scheint.“ Und dies kann man sich doch sehr gut auf die Fahnen schreiben, man sollte einfach das Ziel im Auge behalten und seinen weg gehen, egal wie steinig oder weit er auch zu sein mag.

Ich fände es sehr schön, wenn vielleicht noch ein Abenteuer der beiden kommen würde, da die Autorin ja auch sagt, dass die beiden einige Abenteuer in Afrika erlebt haben. Vielleicht kommt ja noch ein Afrikaabenteuer mit Fluffl & Sumsi, aber wer weiß dies schon?

Es ist egal ob nun ein weiteres Buch erscheint, oder nicht – dieses hier ist lesenswert. Es ist ein Buch welches aufzeigt, egal wie groß die Unterschiede sind, man kann immer vom anderen profitieren und lernen, solange man sich gegenseitig achtet und respektiert.

Verlag: Medu – Verlag

ISBN: 978-3-96352-008-2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.