[Rezension] Geburtstag im Heu – Gabi Meyer

Geburtstag-im-Heu

Inhalt:

Werbung

Heute ist ein besonderer Tag. Pauline wird fünf.

Auf dem Bauernhof von Paulines Eltern soll es eine große Feier geben und Pauline freut sich schon riesig darauf, alle Gäste zu begrüßen.

Als die kleine Pferdefreundin die Geschenke öffnet, strahlt sie. Die Überraschung ist Mama und Papa gelungen.

Nach „Zweimal Wirbelwind“ und „Lord Lasse und Prinz Willi“ setzt auch das dritte Buch von Gabi Meyer wieder ganz bewusst auf Schlichtheit. Alle Menschen sieht man nur von hinten, damit Raum für Fantasie bleibt.

Rezension:

Bei Pferdebüchern, egal ob nun Kinder- oder sonstige Bücher, muss ich ja immer an meine Schwester denken und bei Büchern von Gabi Meyer muss ich noch mehr an sie denken. Das ist definitiv nicht schlimm, denn ich liebe meine Schwester ja sehr.

Wenn Gabi Meyer beschreibt, wie Lord Lasse zum Geburtstag ein besonderes Halsband angezogen bekommt oder eine Schleife, denke ich an Lotta, den Labrador meiner Schwester, und sehe Lotta direkt vor meinem geistigen Auge an Weihnachten oder auf der Hochzeit meiner Schwester.

Und das gleiche gilt für ihre Pferde – genauso wie es Gabi Meyer in ihren Büchern beschreibt. So wie sie es beschreibt, kann ich mir vorstellen, dass meine Schwester den Geburtstag ihrer Tochter feiern würde, wenn sie eine Tochter hätte.

Ihr merkt schon, es gefällt mir wieder sehr gut, vielleicht auch deswegen, weil ich alles was die Autorin beschreibt vollkommen nachvollziehen kann. Es wirkt auch n keiner Weise übertrieben.

Die Freude der kleinen Pauline über die Reitstiefel, welche ich von mir selbst kenne zwar nicht bei Reitstiefeln aber bei etwas, was ich mir besonders gewünscht habe, wirkt einfach authentisch. In den Büchern von Gabi Meyer ist es immer wieder so, dass ich mich wie ein kleines Kind fühle. Ich kann die Situationen nachvollziehen, die immer mit einer gewissen Wärme beschrieben werden.

Dazu kommen dann noch die Bilder von Karin Walter und Peter-Michael Bender. Sie steuern die vielen kleinen Bilder zu dem Buch bei und geben diesem Kinderbuch so den letzten Schliff.

Die Schrift ist angenehm zu lesen und auch für das etwas weiter entfernte Vorlesen und gemeinsam Lesen geeignet.

In Bezug auf Story und Bilder ein schönes Kinderbuch, welches mich vielleicht auf Grund meiner Schwester noch ein wenig mehr berührt, als es dies ansonsten machen würde. Ich finde es gut, dass der Verlag da mitmacht, auch wenn es mir wünschen würde, dass die Autorin die Bücher etwas langsamer veröffentlichen würde. Aber dies ist wie so oft die Suche nach dem Haar in der Suppe, denn auf der anderen Seite freue ich mich immer wieder, solche Bilderbücher in meine Finger zu bekommen.

Verlag: medu Verlag

ISBN: 978-3-96352-030-3

Kommentar verfassen