[Rezension] Willkommen Realität – Heiko Lochmann, Roman Lochmann

Willkommen Realitaet von Heiko Lochmann

Inhalt:

Die erfolgreichen YouTube-Stars mit ihrem ersten Buch

Heiko und Roman Lochmann gehören zu den erfolgreichsten Social-Media-  Stars. Sie sind Entertainer und Musiker und als “Die Lochis” im Netz bekannt geworden. Ihre riesige Fan-Gemeinde geht in die Millionen. In diesem Buch erzählen sie vom Aufwachsen in einem hessischen Dorf und als Stars in der Öffentlichkeit, von den Höhen und Tiefen ihrer Karriere, sie schreiben über ihre Musik, über die Erlebnisse mit Freunden, die erste Liebe und was es heißt, wenn man derart bekannt ist. Das Buch enthält jede Menge Geschichten aus ihrem Leben, die den Fans bisher noch unbekannt sind, ist reich bebildert und ein Must-Have für jeden Fan.

Rezension:

Die Lochis und ich, das klingt ja nicht wirklich kompatibel. Die Symphonikerversionen einiger Lieder sind echt nicht verkehrt, aber prinzipiell bin ich mit 47 nicht gerade das, was man die Zielgruppe der Beiden nennt.

Nun habe ich ihre Biografie gelesen. Mit 21 eine Biografie? Ich konnte mir das nur schwer vorstellen und habe sie immer wieder nach hinten gelegt. Mich verfolgte die Befürchtung, dass es mir mit diesem Werk gehen könnte wie mit der Biografie von Elyas M’Barek vor ein paar Jahren. Ich hatte Angst vor einer weichgespülten Autobiografie ohne Ecken und Kanten, wie bei der Musik der beiden. Doch dann fing ich endlich an sie zu lesen.

Das Erste was mir auffiel war, dass sie ja aus Hessen kommen. Also nicht gebürtig, sie aber doch die meiste Zeit ihrer Kindheit und Jugend hier verbracht. Geboren wurden sie in Mainz, was ja auch direkt nebenan liegt. Wie gesagt, ich habe zwar ihre Musik schon gehört, aber Fan bin ich nun wirklich nicht.

Werbung

Als ich dann ein wirklich sehr brauchbares Rezept der grünen Soße in dem Buch fand, fing ich langsam an, meine Meinung ein wenig zu revidieren. Zumal das, was sie im Allgemeinen dort schreiben, ehrlich gut rüberbringen. Es ist nicht weichgespült, sondern es erzählt von einer normalen Kindheit, die auch ein Stück weit meine Kindheit hätte sein können, da sind die Momente auf dem Sportplatz, im Schwimmbad, da wird ein wenig Stroh abgefackelt, weil man etwas ausprobieren wollte. Also eigentlich ganz normal.

Meine Feststellung daraufhin, die kommen vom Dorf und die Eltern haben die beiden anscheinend nicht darauf gedrillt, dass sie das machen, was sie machen.

Es wird von Teppichen erzählt, aus denen ein Stück ausgeschnitten wurde, auch über falsche Freunde, oder Menschen, die einen managen sollten, aber nur den eigenen Vorteil daraus gezogen haben. Sie berichten über die kleinen alltäglichen Probleme, die man als Junge so hat, die erste Liebe, Erfahrungen mit Tinder, wobei ich da sagen muss, gib nicht auf. Eine junge Frau, die mir sehr nahesteht, hat dort ihren jetzigen Mann kennengelernt, aber natürlich ist deren Beziehung für mich viel greifbarer.

Es werden viele Themen angesprochen: der erste Sex, die erste Liebe, Eifersucht und Freundschaft, das Internet und die Probleme, die ein Name mit sich bringt, den man mit 12 toll fand, aber mit 20 sicherlich nicht mehr passend findet. Es wird dann auch noch die Eintracht aus Frankfurt thematisiert wird, da außer Musik der Fußball den beiden sehr wichtig war. Aber es ist nicht so sehr der Pokalsieg der thematisiert wird, sondern vielmehr der Abstieg in der Saison 2010/2011 und was sie daraus gezogen haben.

Es kommen Menschen in dem Buch vor, die ihnen nahe standen oder stehen, beste Freunde, Freundin, Mutter und Vater oder der ehemalige Trainer und es ist nie so, dass sie alle die beiden loben oder alles toll an ihnen finden, sondern es ist vielschichtiger.

Ich wünsche den beiden, nach der Lektüre des Buches, bleibt so, wie ihr seid, auch wenn ich eure Musik bis jetzt nicht so sehr mag, kann ich sagen, dass was ihr an Autobiografie niedergeschrieben habt, ist für mich eine der besten Biographien gewesen, die ich seit Langem gelesen habe. Und wenn ich noch einmal die Chance habe ein Buch zu lesen, welches von den beiden ist, lese ich es eher und würde mich freuen, sie mal zu treffen oder zumindest ein Interview am Telefon mit ihnen zu führen, um vielleicht noch etwas mehr zu erfahren, ob sie wirklich so sind, wie sie in dem Buch rüberkommen. 

Verlag: C. Bertelsmann Verlag

ISBN: 978-3-570-10398-2

Bei einem unserer Partner bestellen:

Werbung

Kommentar verfassen