Valentinstags Rezept: Lammlachse mit Rotweinfeigen und Süßkartoffelpüree -2/3

(c)Peter Schulte für Tre Torri Verlag – MODERN COOKING – EINFACH, LECKER, ANDERS

LAMMLACHSE MIT ROTWEINFEIGEN UND

SÜSSKARTOFFELPÜREE

FÜR 4 PERSONEN

 

ROTWEINFEIGEN

8 Feigen

1 EL Zucker

200 ml Rotwein

200 ml Portwein

100 ml Balsamicoessig

2 EL Honig

½ Zimtstange

1 cm Ingwer

1 Sternanis

Pfeffer

 

SÜSSKARTOFFELPÜREE

800 g Süßkartoffeln

200 ml Gemüsebrühe

Salz

Fünf-Gewürz-Pulver

Zitronensaft

 

LAMMLACHSE

4 gleich große Lammlachse

(alternativ 8 Lammfilets)

Salz, Pfeffer

2 Zweige Rosmarin

4 Zweige Thymian

2 Knoblauchzehen

2 EL Sonnenblumenöl

 

Dieses Rezept mit Lamm und Süßkartoffelpüree, das geschmacklich sehr gut zu diesem Fleisch passt, ist perfekt für Gäste. Am Vortag kann ich sogar schon die Rotweinfeigen zubereiten: Die frischen Feigen wasche ich vorsichtig und trockne sie behutsam ab. Damit sie später stabil stehen und auch

etwas mehr Flüssigkeit ins Innere dringt, schneide ich jeweils unten die Rundung etwas ab. Zunächst lasse ich dann bei geringer Temperatur den Zucker in einem Topf schmelzen, gieße Rotwein, Portwein und Balsamico hinzu und rühre die Gewürze unter. Einmal kurz aufkochen und anschließend die Hitze

reduzieren. Die Feigen zugeben und etwa 5 Minuten ganz sanft köcheln. Den Herd komplett ausschalten, den Deckel auf den Topf setzen und die Früchte etwa 30 Minuten ziehen lassen. Ab und zu wenden, damit sie schön mit dem Sud getränkt sind. Zum Anrichten in dem Sud etwas erwärmen.

 

Um das Süßkartoffelpüree zuzubereiten, heize ich als Erstes den Backofen auf 180 °C Umluft vor und belege ein Backblech mit Backpapier. Dann müssen die geschälten Süßkartoffeln in etwa 2 cm große Würfel geschnitten werden. Diese kommen dann auf ein Backblech und etwa 30 Minuten in den

Ofen, also so lange, bis sie weich sind.

 

Das gibt mir Zeit für das Lamm: waschen, trocken tupfen und rundum mit Salz sowie Pfeffer würzen. Nun noch die Kräuter waschen und trocken schütteln und die geschälten Knoblauchzehen andrücken.

Nach dieser Vorbereitung erhitze ich eine Pfanne und gebe das Öl mit den Kräutern sowie den Knoblauchzehen hinein. Dann lege ich die Lammlachse dazu und brate diese von beiden Seiten ca. 4 Minuten scharf an.

 

Sind die Süßkartoffelwürfel zwischenzeitlich weich gegart, kann ich sie herausnehmen und die Backofentemperatur auf 120 °C reduzieren. Das ist die ideale Temperatur, um die Lammlachse nach dem Anbraten noch etwa 5 bis 10 Minuten nachziehen zu lassen.

 

Für die Fertigstellung des Pürees erhitze ich die Gemüsebrühe in einem ausreichend großen Topf, gebe die Süßkartoffeln dazu und püriere sie anschließend mit dem Stabmixer. (Das geht – im Gegensatz zu „richtigen“ Kartoffeln, die bei dieser Art des Pürierens „kleisterig“ werden.) Manchmal ist die Konsistenz des Pürees noch zu fest, dann muss etwas mehr Brühe hinzu (und natürlich nochmals mixen). Anschließend mit einer Prise Salz, etwa 1 TL Fünf-Gewürz-Pulver und einem Schuss Zitronensaft

abschmecken.

 

Die Lammlachse mit dem Püree auf Tellern anrichten und die Rotweinfeigen mit etwas Sud dazu servieren.

Mit freundlicher Genehmigung des Tre Torri Verlages

Aus dem Buch : Modern Cooking – Einfach, Lecker, Anders von Thomas Anders

ISBN: 978-3-96033-022-6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.